Erfahrungsbericht: Pedros Geschichte

Unsere Erfahrungen mit der Windrosen-Ranch

Unseren Ardenner Pedro kauften wir als noch rohen 3,5 jährigen Wallach. Zu Hause merkten wir sehr schnell, wie unsicher und schreckhaft Pedro doch ist. Laute Stimmen, schnelle Bewegungen, neue Situationen ließen ihn immer wieder zurück schrecken.

Wir gaben ihm Zeit, Vertrauen zu uns zu fassen und dachten: „Das kriegen wir schon hin!“. Das Vertrauen kam, aber die Unsicherheit blieb. Zum Einreiten brauchten wir Hilfe, aber wo findet man gute Bereiter, die mit einem so sensiblen Pferd ordentlich umgehen? So verging die Zeit. Wir schauten hier und hörten da und bekamen schließlich von einer Bekannten den Tipp, uns doch mal die Windrosen-Ranch anzusehen. Gesagt, getan.

Wir fuhren hin und konnten uns einen guten Einblick verschaffen, wie die Pferde dort gehalten werden und wie mit ihnen umgegangen wird. Die Bedingungen sagten uns zu, und so zog Pedro im Mai 2015 mit mittlerweile 6 Jahren in der Windrosen-Ranch ein. Damit sein Hafikumpel nicht alleine zu Hause bleiben musste, haben wir für ihn direkt einen „Reiterurlaub“ mit gebucht (der ihm übrigens sehr gut getan hat!).

Bei unserer Ankunft hatten wir ein positives Erlebnis, welches unsere Entscheidung bestärkte. Pedro geht zwar immer gerne in den Anhänger, aber nicht gut wieder raus. Selina kam uns zu Hilfe. Mit ruhiger, aber bestimmender Art hatte sie Pedro in kurzer Zeit aus dem Anhänger geführt.

Am nächsten Tag begann die Ausbildung mit Bodenarbeit. Pedro musste erst lernen, dass er auch Selina vertrauen kann. Als das geschafft war, ging alles andere auf einmal richtig schnell, und Pedro ging schon mit ins Gelände. Sogar andere konnten ihn problemlos reiten.

Jederzeit hatten wir die Möglichkeit, unsere Hotties zu besuchen (auch ohne Ankündigung) und sind immer wieder mit einem guten Gefühl nach Hause gefahren. Wir waren ständig in Kontakt mit Selina, die uns über ihre Fortschritte mit Pedro informierte. Kleinere Rückschläge gab es auch, aber das gehört dazu. Dann kam der große Tag – jetzt ging es an uns, Pedro zu reiten! Es hat alles super geklappt!!! Er marschierte fleißig und sicher durch's Gelände.

Wir ließen unsere Hotties noch auf der Ranch, damit Pedro noch mehr Routine als Reitpferd bekommt. Nach zweieinhalb Monaten haben wir unsere beiden dann wieder nach Hause geholt.

Pedro ist ein super ausgeglichenes Freizeitpferd geworden, wird sogar von einer 13-jährigen geritten, die selbst erst knapp 2 Jahre Reiterfahrung hat. Unser Hafi hat gelernt, still zu stehen und ist nicht mehr so aufmüpfig im Gelände.

Wir haben die richtige Entscheidung getroffen und würden unsere Hotties immer wieder auf die Windrosen-Ranch bringen!

Vielen Dank an das nette Team der Ranch. Und ein ganz großes Lob und vielen, vielen Dank an Selina! Du hast echt 'ne super Arbeit gemacht!!!

Liebe Grüße von Nancy und Frank
und natürlich Pedro und Falli